X

Wie gründet man
EINE GRUPPE?

 

Du kannst eine Quelle der Genesung, Inspiration und Unterstützung in Deiner Gemeinschaft sein, wenn Du eine „Finding Hope“-Selbsthilfegruppe gründest. Nachfolgend findest Du eine Liste der Dinge, die Du tun musst, um eine Gruppe zu gründen. Einige Dinge können länger dauern als andere, lass Dich aber nicht davon entmutigen! Die Unterstützung, Informationen und Genesung, die andere und Du selbst erleben werden, ist alle Anstrengung völlig wert.

1.

Finde eine Überlebende, die sich bereitstellt als Co-Gruppenleiterin mit Dir zusammenzuarbeiten und die Gruppe zu leiten. Alle Gruppen erfordern mindestens zwei Gruppenleiterinnen und eine Teilnehmerin. Hier sind einige Tipps, wie Du eine zweite Gruppenleiterin finden kannst.

2.

Finde einen Treffpunkt für Deine Gruppe. Wir empfehlen ein Gemeindezentrum, einen Versammlungssaal in einer Bibliothek, ein Unternehmen, das einen Raum zu Verfügung stellen möchte, ein Krankenhaus oder eine Klinik mit Unterrichtsräumen, die Du nutzen kannst. Versuche Häuser zu vermeiden. Versichere, dass sich die Teilnehmerinnen Deiner Gruppe am Treffpunkt sicher fühlen.

3.

Teile Deine Gruppe mit anderen! Sobald Deine Gruppe eine zweite Gruppenleiterin hat und ihr einen Ort, Tag und eine Uhrzeit festgelegt habt, kann Deine Gruppe mit anderen geteilt werden.

 

Außerdem empfehlen wir Folgendes:

  • Bestimme im Voraus, wie Du mit den Teilnehmerinnen Deiner Gruppe kommunizieren möchtest: Wir empfehlen, eine neue E-Mail-Adresse zu erstellen, die Du ausschließlich für Deine Selbsthilfegruppe verwenden wirst. Du kannst außerdem eine Drittanbieter-App wie Band, Slack oder eine geschlossene Facebook-Gruppe verwenden.
  • Wenn Du neue Teilnehmerinnen für Deine Gruppe suchst, kannst Du zum Teilen der Informationen den Gemeinschafts-Flyer verwenden.
  • Lass Dich nicht entmutigen! Selbsthilfegruppen fangen am Anfang immer klein an nehmen jedoch mit der Zeit zu.